Vom George-Clooney-Effekt profitieren und neue Kunden gewinnen

Roger Meili on 03.12.14 10:00
Roger Meili
Verbreite Gutes!

Mit seinen grauen Haaren, seinem Lächeln und den lachenden Augen (hinter der Sonnenbrille) ist er für viele Frauen unwiderstehlich. Vor ein paar Jahren wurde er als „sexiest man alive“ gekürt. Er steht zu seinen grauen Haaren und tausende Frauen lieben ihn. Was ist dran am Clooney-Effekt und wie können Sie ihn für sich in der Neukundengewinnung einsetzen? 

 George Clooney ist ein Meister in Sachen Inbound Marketing.



Seit Jahren nun betört uns dieser graumelierte Herr, sei es mit dem besten Kaffee der Welt, in atemberaubenden Kinohits oder in den Boulevard-Medien rund um den Globus. George Clooney ist eine Marke, welche ganz klare Signale sendet. „Grau steht für Sicherheit und Lebenserfahrung. Ein Mann, der weiss, was zu tun ist. Da geht es auch um Überlebensprinzipien. Einem Mann mit grauen Schläfen wird eher zugetraut, die Nachkommen durchzubringen. Kombiniert mit lebendigem Augen wie bei George Clooney ist das Nonplusultra: Sicherheit und Lebendigkeit“, erläutert Prof. Dr. Gerti Senger, Co-Präsidentin der ÖGS. Damit wäre dann also das Auch-haben-wollen vieler Frauen geklärt.

Was hat das nun mit neue Kunden gewinnen zu tun?

George Clooney ist ein cleverer Typ. Er spaziert durch die Lande und versteht es mit einem ausgeklügelten Content Marketing, seine Message über alle möglichen Kanäle zu verbreiten. Er macht das in einer solchen Kadenz, dass seine Präsenz schon fast unheimlich ist und, das ist der Schlüssel der Botschaft, er zieht die Frauen an! Genau das sollten Sie auch tun! Ziehen Sie Ihre Kunden wie einen Magneten an. Vergessen Sie die klassischen Outbound-orientierten Marketinginstrumente, wo Sie den Konsumenten fast nötigen müssen, dass er Sie noch wahrnimmt.

Definieren Sie Ihre Buyer Persona

Seien Sie nicht so naiv zu glauben George Clooney hätte sich nicht ein ganz klares Bild gemacht, wem er wirklich gefallen wolle. Das gilt auch für Sie. Machen Sie sich detailliert Gedanken, wer Ihr idealster Kunde ist. Gehen Sie weiter als mit einer lapidaren Zielgruppen-Definition. Geben Sie sich auch nicht der Illusion hin, Sie könnten allen gefallen. Je konkreter und schärfer Sie Ihre Persona definieren, je genauer können Sie auf sie zu arbeiten und werden damit sicherlich mehr Neukunden gewinnen.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Analysieren Sie Ihre bestehenden Kunden und versuchen Sie diese in Clusters nach ihrer Wichtigkeit zu formen.
  2. Versuchen Sie gemeinsame Merkmale herauszuschälen.
  3. Machen Sie je Gruppe 3-5 Kunden-Interviews und fragen Sie nach den Motiven in den einzelnen Kaufphasen und letztlich nach dem finalen Entscheidungsgrund.

Tipp für ein erfolgreiches Persona Interview

Fragen Sie nach dem „Warum“. Die Frage nach jeder der oberen Fragen sollte „Warum?“ sein, denn Sie versuchen die Ziele und das Verhalten Ihrer Kunden herausfinden. Viele Menschen sind einfach nicht gut darin, über sich selbst zu reflektieren und das eigene Verhalten zu sehen. Es interessiert Sie also nicht, ob diese Leute die Klicks auf der eigenen Website messen. Was Sie interessiert ist, ob diese Ergebnisse dem Chef präsentiert werden müssen, um zu zeigen das man einen guten Job macht. 

Ich fange öfters mal mit einer sehr generellen Frage an: „Was ist Ihre größte Herausforderung?“ – und dann gehe ich immer tiefer in diese Frage und lerne „Warum?“ diese Person vor den Herausforderungen steht. 

Die Ergebnisse nutzen, um eine Persona zu erstellen. 

Sobald Sie durch den Prozess der Umfrage gegangen sind, werden Sie eine Menge an Daten haben. Diese müssen dann erst einmal verarbeitet werden. Wie bekommen Sie jetzt alle Daten aus dem Kopf und PC sortiert? Gehen Sie durch die Daten und suchen Sie nach Mustern. Mit diesem Muster können Sie zunächst eine Persona erstellen und diese mit Ihrem Team teilen.

Fügen Sie dann alle Informationen, die Sie extrahiert haben in die Persona Vorlagen ein, sodass jeder von Ihrer Arbeit profitieren kann. So können Sie vorgehen:

  • Fügen Sie die demografischen Informationen hinzu. So erhält jeder zunächst einmal einen groben Überblick.

    Neue Kunden gewinnen mit Content-Marketing
  • Teilen Sie anderen mit, was Sie über die Motivationen der Befragten gelernt haben.

    Neukunden gewinnen mit Content

 

  • Helfen Sie Ihrem Vertrieb, sich auf Konversationen mit der Buyer Persona vorzubereiten.

    Leads generieren mit Content-Marketing
  • Fügen Sie einige Zitate von den Befragten hinzu. Worüber ist Ihre Buyer Persona besorgt? Was hält Sie in der Nacht wach? Solche konkreten Beispiele helfen Ihrem Vertrieb immens.

    Kunden-Akquise mit Inbound Marketing
  • Helfen Sie jedem im Team einen Überblick zu bekommen, wie man diese Persona am besten anspricht. Sei es am Telefon, auf sozialen Netzwerken oder von Auge zu Auge – jeder sollte wissen wie diese Persona angesprochen werden möchte.

    Zu guter Letzt sollten Sie Ihrer Persona einen Namen geben und ein echtes Foto hinzufügen. So realer die Person für Sie wird desto besser. Vielleicht ist Ihre Persona ja dann doch Georg Clooney! 


Fazit:

Wie Sie diese Erkenntnisse nun in Ihre Inbound Marketing- und Content Strategie einbauen und gezielt für die Gewinnung von Neukunden einsetzen, haben wir in einem eBook für Sie zusammengefasst, welches Sie hier kostenlos herunterladen können. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

 E-Book herunterladen



 

Besuchen Sie die Pearl Technology Webseite