Wie Sie Ihre Website mit Suchmaschinenoptimierung verbessern

Fabian Graf on 29.05.17 13:30
Fabian Graf

Haben Sie sich auch schon gefragt, wie Mitbewerbende es schaffen, bei der Google-Suche die oberen Ränge der organischen Suchergebnisse zu erreichen? Klar gibt es die Möglichkeit, die bezahlten Google AdWords zu nutzen, doch gibt es noch ein anderes, wenn auch etwas aufwändigeres Tool, um ganz vorne mitmischen zu können.

Keywords - Closeup Landing Page in Doodle Design Style on Laptop Screen. On Background of Comfortable Working Place in Modern Office. Toned, Blurred Image. 3D Render..jpegDamit Suchmaschinen Ihre Seite häufiger und einfacher ausfindig machen können, lohnt sich eine Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization) Ihrer Website. Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo suchen nach der Eingabe von Stichworten die relevantesten, nützlichsten und vertrauenswürdigsten Informationen zusammen und führen diese in einer Liste auf. Je mehr Besucher eine Website anlockt, desto weiter oben im Ranking erscheint diese bei den Suchergebnissen. Das ist aber noch nicht das ganze Geheimnis. Wieso jemand genau in den oberen Plätzen landet, hat verschiedene Gründe. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, was SEO genau ist, wie eine SEO-Strategie aussieht und wie Sie diese bestmöglich in die Praxis umsetzen.

Was ist SEO?

Die Suchmaschinenoptimierung soll Webinhalte bei der Suche nach inhaltlich relevanten Suchbegriffen (Keywords) auf möglichst hohen Positionen in den unbezahlten Suchergebnissen erscheinen lassen. Dabei kommt es nicht nur auf die Position an sich an, sondern auch auf die Befriedigung des Interesses des Nutzers. Um dieses vollumfänglich zu erfüllen, sollen Suchbegriff, Suchergebnisdarstellung und Relevanz im besten Fall übereinstimmen. So wird für den Nutzer den grössten Reiz erzeugt, um auf die Seite zu klicken.

E-Book herunterladen "18 SEO Mythen"Cover_17SEOMythen.png

SEO-Strategie

Mit geeigneten SEO Tools und Analyse-Werkzeugen wird in der Suchmaschinenoptimierung anhand von Recherche, Bewertung, Überprüfung und Erweiterung der relevanten Suchbegriffe, beziehungsweise Themen eine erste Basis gelegt.

Recherche von Suchbegriffen

Um die richtigen Begriffe zu finden, nach denen Ihre potenziellen Besucher suchen könnten, lohnt es sich, eine Liste mit Stichwörtern in Bezug auf die von Ihnen zuvor definierten Personas anzulegen. Teilen Sie dann diese Keywords der jeweiligen Phase der Buyer's Journey zu (Awareness Phase – Consideration Phase - Decision Phase). Achten Sie darauf, beim Formulieren von Texten und Stichwörtern eine ähnliche Sprache wie Ihre Zielgruppe zu verwenden und nach allfälligen Alternativen für beliebte Stichwörter zu suchen, von denen Sie vermuten, dass Sie bereits zu stark besetzt sind. Verwenden Sie dazu Keyword Analytic Tools wie z.B. Website Grader, Moz Pro oder Google's Fetch as Google, um herauszufinden, welche Keywords Besucher bereits verwendet haben, um auf Ihre Seite zu gelangen. Bei der Erstellung von treffenden Stichworten eignen sich am besten sogenannte «long-tail keywords», das sind zwei bis drei Wörter, welchen zusätzlicher Kontext zugefügt wird. Zum Beispiel lautet Ihr Stichwort dann nicht nur Jacke, sondern Tommy Hilfiger Jacke für Männer Grösse M.

Optimierung von Content durch Keywords

Haben Sie sich einmal für Keywords entschieden, dann geht es darum, diese richtig in den von Ihnen produzierten Content einzubauen. Fügen Sie die wichtigsten Stichworte in den Titel Ihrer Website sowie in Ihre URL ein. Ausserdem können Sie es in der Kopfzeile, im Textkörper, dem ALT-Text (Bildbeschreibung) als auch in der Meta-Beschreibung platzieren. Weitere Optimierungsmöglichkeiten sind, für eine gute User-Experience zu sorgen und die Website für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets zugänglich zu machen.

Bewerbung und Verlinkung Ihres Contents

Haben Sie einmal Ihren Content mithilfe von Keywords optimiert, geht es nun darum, diesen zu bewerben und mit anderen relevanten internen sowie externen Inhalten zu verlinken. Die Distribution kann einerseits über die Plattformen von Social Media oder der eigenen Website erfolgen, aber auch in der Form von Mailings oder Downloads. Beim Off-Page SEO folgen die Suchmaschinen Links, welche bestimmte Seiten miteinander verknüpfen. Je mehr Inbound-Links (Links, welche von aussen auf Ihre Website verweisen) Ihre Seite generiert, umso vertrauenswürdiger wirkt sie. Am besten sind Links, welche von anderen verlässlichen Seiten zu Ihrer Seite führen. Daher empfiehlt sich auch die Pflege des Kontaktes mit solchen Seiten oder sogar das Generieren von Content zusammen mit Meinungsführern aus Ihrer Branche , z.B. in Form eines Interviews.

Wie sie unschwer erkennen können, lohnt es sich also, etwas Zeit in die Analyse und Entwicklung von Keywords für Ihren Content zu investieren. Damit befinden Sie sich auf dem besten Weg zur Spitze der Suchergebnisse, damit Sie vor Ihrer Konkurrenz gefunden werden, Ihre Klickrate erhöhen und vermehrt Leads generieren können.

Besuchen Sie die Pearl Technology Webseite