Neue Kunden gewinnen und zwar subito?

Roger Meili on 23.03.15 09:00
Roger Meili
Verbreite Gutes!

Um es gleich vorne weg zu nehmen, es geht hier nicht um Google Adwords oder sonstige faulen SEO-Tricks. Was ich dir hier zeigen möchte, ist eine Methode, welche dir nachhaltig hilft, neue Kunden zu gewinnen. Wir nutzen einerseits einige bewährte Methoden aus dem Dialogmarketing und andererseits die Kraft der Markenbildung. Ich gebe dir hier Tipps zu folgenden Fragen:

  • Wie werde ich im Internet gefunden?
  • Wie erhöhe ich den Traffic auf meiner Website?
  • Wie mache ich anonyme Surfer zu Leads?
  • Wie werden Leads zu Kunden?

Zum Schluss kannst du hier das kostenlose eBook „In 7 Schritten zu mehr Kunden“ herunterladen. Aber jetzt schön der Reihe nach.

Neukunden gewinnen mit Inbound Marketing

Hast du dich selber schon einmal beobachtet? Was machst du, wenn du eine Frage hast, ein Produkt suchst, eine Lösung oder sonst etwas? Genau, du machst das genau gleiche, wie inzwischen 70% der Schweizerbevölkerung, du „googelst“. Du gibst also ein Suchwort oder besser eine Suchphrase ein. Um möglichst genaue Suchresultate zu erhalten, versuchst du deine Frage möglichst genau zu beschreiben. Du gibst in unseren Worten ein „Longtail Keyword“ ein.

Beispiel:

Generisches Suchwort:                  “Restaurant”
Longtail Keyword:                          „Italienisches Restaurant in der Berner Altstadt“

Auf die Suchanfrage „Restaurant“ gibt dir Google 1,7 Mrd. Suchresultate zurück. Auf das Longtail Keyword sind es nur noch ein paar Tausend, immerhin. Die Suchenden klicken überwiegend auf die ersten zehn Suchresultate, demnach stellt sich die Frage, wie kommt man bei Google, mit den für das eigene Unternehmen zutreffenden Suchresultaten, in die vordersten Ränge?

Die Antwort ist einfach und schwierig zugleich. Schwierig deshalb, weil hinter der Suche ein ausgeklügelter Suchalgorithmus steckt, welcher nicht einfach zu durchschauen ist. Einfach deshalb, weil es das primäre Ziel von allen Suchmaschinen ist, dem Suchenden das beste Resultat und damit das beste Sucherlebnis zu bieten. Das heisst im Umkehrschluss, je besser der Inhalt, umso weiter vorne im Google-Ranking .

#1 Merke dir:
Publiziere auf deiner Website Inhalte, welche von deinen Kunden gesucht werden!

Deine Website wird im Internet gefunden, weil der Inhalt deiner Seite gesucht wird! Überlege dir deshalb, wonach deine Kunden suchen, wenn sie sich für deine Produkte oder Dienstleistungen interessieren. Schreibe die wichtigsten Suchphrasen auf, spreche mit deinen Kunden, Kollegen, Freunden darüber: Wie suchen sie, wenn sie dein Produkt suchen?

Wenn nun ein potentieller Kunde auf deine Website kommt, muss er sich schnell zu Recht finden und die Antworten auf seine Fragen finden. Du hast nicht viel Zeit, wenn dein Angebot nach 30 Sekunden nicht klar ist, ist dein potentieller Kunde schon wieder weg. Stell dir das vor, wie das Schaufenster eines Ladens. Wenn dich das Schaufenster nicht anspricht, bleibst du nicht stehen und du gehst schon gar nicht in den Laden hinein.

In einer ersten Phase weiss die Person meistens noch gar nicht wonach sie eigentlich genau sucht. Sie kann zwar das Problem artikulieren, hat aber noch keine Lösung dafür. Wenn du nun Inhalte für diese Phase publizierst, wirst du bereits in einem frühen Stadium des Kaufzyklus erkannt.

Beispiel:

Du hast Rückenschmerzen, du weisst aber nicht weshalb. Es könnte ein ernsthaftes gesundheitliches Problem oder aber auch nur eine Verspannung, welche von der Sitzhaltung im Büro herrührt, sein. Nehmen wir an, du verkaufst ein Massagegerät, welches einfach die Verspannungen im Rücken zu lösen vermag, dann wäre es jetzt nicht ratsam zu diesem Zeitpunkt das Produkt zu einem Sonderpreis anzubieten. Vielmehr geht es in dieser Phase darum, dich und dein Unternehmen als kompetenten Partner, wenn es um Rückenschmerzen geht, zu positionieren. Das machst du am besten, indem du wertvolle Inhalte zum Thema: „Woher kommen Rückenbeschwerden?“ und „Wie bekämpfe ich Rückenbeschwerden?“ anbietest.

#2 Merke dir:
Über die publizierten Inhalte positionierst du deine Marke und schaffst Vertrauen!

Ein Kunde kauft bei dir, weil er einerseits eine Lösung für sein Problem gefunden hat und andererseits, weil er dir vertraut. Wertvolle, kompetente Inhalte (Blog Post, Whitepaper, eBook, Checkliste, Infografik) stärken deine Marke und das Vertrauen der Kunden.

Die erste Frage war ja: „Wie wird meine Website im Internet gefunden?“ und die kurze bündige Antwort lautet: Je mehr Inhalte du auf dem Internet publizierst, umso mehr Möglichkeiten schaffst du, dass dich Kunden, die dein Produkt suchen auch finden. Je wertvoller die Inhalte sind, je länger verweilen die Kunden auf deinen Seiten. Dies wiederum signalisiert Google, dass es sich hier um ein attraktives Suchresultat handelt, welches anscheinend genau auf die „Suchphrase“ zutrifft und schiebt dich im Ranking nach vorne. Damit erhöhen sich deine Besucher weiter.

Das reicht dir noch nicht, du willst noch mehr Traffic? Ok, dann mach nun folgendes: Publiziere deinen Blog über die Social Media Kanäle, wie Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, Xing, Youtube etc. Damit erreichst du eine virale Verbreitung deiner Inhalte, du erhöhst direkt den Traffic auf deine Website und mit den Feedbacks erhöht sich deine Reputation, was wiederum einen positiven Effekt auf das Google-Ranking hat.  

Jetzt weisst du, wie du im Internet gefunden wirst und wie du den Traffic erhöhen kannst. Die nächste Frage ist:

Wie mache ich einen anonymen Besucher auf meiner Website zu einem identifizierten Lead?

Wir bedienen uns hier einem alten Trick: Ich gebe dir etwas Wertvolles, das genau dein Problem löst und du gibst mir dafür auch etwas. Um bei unserem Beispiel zu bleiben: Du gibst eine kleine Anleitung mit ein paar Übungen, wie du schnell deine Verspannungsschmerzen im Rücken lindern kannst. Dafür verlangst du den Namen und die Email-Adresse des Kunden – zag, und schon wurde aus dem anonymen Besucher ein neuer Lead.

#3 Merke dir:
Schenke und du wirst beschenkt werden!

Bei jedem Beitrag solltest du ein sogenannter Call-to-Action platzieren, der zu einem Geschenk führt. Je wertiger ein Geschenk ist, umso eher ist der Kunde bereit, etwas von sich preis zu geben. Was du mindestens brauchst, ist die Email-Adresse. Mit dieser bist du dann in der Lage den Dialogprozess fortzusetzen.

Du generierst jetzt Leads und zwar Tag und Nacht und je mehr Content du auf dem Web hast, umso intensiver. Das Schöne daran ist, dass dieser Content kein Ablaufdatum kennt. Solange er publiziert ist, wird er gefunden und generiert neue Leads für dich.

Wie werden die Leads nun zu Kunden?

Mit dem ersten Formular hast du die Email-Adresse des Kunden erhalten und kannst nun in einen direkten Dialog mit ihm treten. Gleich im Anschluss an das Herunterladen der kleinen Anleitung, schiebst du ein nächstes Geschenk nach, z.B. ein kleines eBook „5 Massagetechniken für einen entspannten Rücken“. Und als nächstes ein Angebot für dein Massagegerät mit Geld-zurück-Garantie unterstützt mit positiven Kundenstimmen.

#4 Merke dir:
Führe den Lead durch den Kundenzyklus, bis er reif ist und bereit, dein Produkt zu kaufen.

In jeder Phase beschäftigt sich der Kunde mit anderen Fragen. Am Anfang ist es die Unsicherheit, welches die beste Lösung für sein Problem sein könnte. Wenn er sicher ist und sich für die Lösung entschieden hat, beginnt die Suche nach dem richtigen Produkt und Partner. Hier braucht er Sicherheit und die Gewissheit, dass er für sein Geld möglichst viel erhält.

Das ist viel zu aufwändig und geht doch viel zu langsam, höre ich dich nun sagen. Ich gebe dir noch ein kleines Praxisbeispiel. Das Unternehmen ist im Bereich Unternehmensdienstleistungen tätig.

Das wurde gemacht:

- 4 Blog-Posts zu unterschiedlichen Fachthemen publiziert
- Die Posts wurden über Social Media verbreitet.

Resultat nach nur 14 Tagen:

- 100% Traffic-Steigerung
- 150% mehr Leads generiert
- 5 Longtail Keywords unter den ersten 10 bei Google

Das ist ziemlich beeindruckend und zeigt die Kraft, welche in der systematischen Inbound Methode steckt. Das Zusammenspiel von Content – Call-to-Action – LandingPages und einem Geschenk in der jeweiligen Phase des Kaufzyklus bringt sofort Resultate und wirkt nachhaltig.

Hole dir das geballte Inbound Marketing Wissen und lade dir unser eBook herunter. Wir sind gespannt auf deine Erfolgsgeschichte. 

Jetzt E-Book herunterladen


 

Besuchen Sie die Pearl Technology Webseite