Mit Facebook-Posts Leads generieren: 5 Ideen

Jasmin Zihlmann on 27.11.2017 10:37:55
Jasmin Zihlmann

Nutzen Sie Facebook schon als Lead-Generierungstool? Mit knapp 2 Milliarden monatlichen Nutzern belegt der Zuckerberg-Riese den Spitzenplatz unter den sozialen Netzwerken. Obwohl die meisten Marketing-Profis wissen, dass Facebook ein wichtiges Business-Tool ist, nutzen nur etwa die Hälfte aller Unternehmen Facebook als Lead-Generierungsmaschine. Nachfolgend 5 Ideen wie Sie es besser machen können.

Mit Facebook Leads generieren

Mit Facebook ist es möglich, eine Community für Ihr Unternehmen aufzubauen, für eine grössere Reichweite Ihres Contents zu sorgen und die Markenidentität zu stärken. Und Sie können damit Leads generieren. Damit Sie verstehen, was ich genau damit meine, möchte ich vorab kurz erklären, was ein Lead überhaupt ist und welche beiden Typen davon auf Facebook generiert werden können.

2 Typen von Lead-Generierung auf Facebook

Ein Lead ist eine Person, welche Interesse an Ihrem Unternehmen, Produkt oder Ihrer Dienstleistung zeigt und aus dieser Motivation heraus die persönlichen Kontaktdaten angibt. Früher waren es Visitenkarten, heute handelt es sich um ausgefüllte Formulare auf Ihrer Website. Im Gegenzug erhält die Person meist ein für sie interessantes Angebot wie ein kostenloses E-Book, eine Testversion oder eine Berechtigung für die Teilnahme an einem Webinar. Leider zählen die Likes Ihres Status, Fotos oder Videos nicht als generierte Leads, denn Sie wissen dabei nicht, ob die Person wirklich Interesse an Ihrer Firma oder an Ihrem Produkt hat oder ob sie einfach Ihre Agenturkatze süss findet. Auf Facebook können Sie deshalb direkte und indirekte Leads generieren.

Direkte Leads

Sie werden durch das Teilen von Content generiert, welcher direkt auf ein Formular auf Ihrer Landing-Page verlinkt, wo Interessenten als Gegenleistung für die Angabe Ihrer persönlichen Kontaktdaten ein kostenloses Angebot wie ein Podcast, eine Infografik oder sonstigen Content herunterladen können.

Indirekte Leads

Teilen Sie z.B. auf Facebook einen Blogpost mit einem Call-to-Action (CTA) an dessen Ende, so hilft dieser Facebook-Post letztendlich, Besucher auf die jeweilige Landing-Page zu bringen. Das Anbieten von nützlichem Content, der das Lead-Formular nicht in den Vordergrund rückt, sorgt für einen attraktiven Facebook-Auftritt, den die Community zu schätzen weiss. Das führt dazu, dass man auch in Zukunft gerne mehr von Ihnen liest.

Was Sie nun konkret tun können, um Facebook als Lead-Generierungsmaschine zu nutzen, zeigen wir Ihnen anhand von 5 verschiedenen Ideen.

5 Facebook-Posts für mehr Leads

1. Landing Pages mit kostenlosen Angeboten direkt auf Facebook posten

Eine der besten Methoden, auf Facebook Leads zu generieren, ist es, Interessenten direkt auf die Landing-Pages mit den leadgenerierenden Angeboten zu leiten. Achten Sie dabei darauf, dass das jeweils angezeigte Bild anziehend wirkt und auf die Formate von Facebook-Posts abgestimmt ist. Auf Canva können Sie ganz einfach Grafiken für Beiträge in sozialen Medien erstellen. Machen Sie für den Leser auch klar, was ihn beim Klicken auf den Beitrag erwartet. Wenn er denkt, dass er auf einem Blogbeitrag landet, anstelle eines netten Artikels jedoch ein Formular ausfüllen muss, kann dies zu Frustration oder Verwirrung führen. Nutzen Sie im Facebook-Post daher klare Anweisungen wie «kostenloses E-Book herunterladen», um für Klarheit zu sorgen.

Landing Pages auf Facebook promoten

2. Blogs, welche die meisten Leads generieren, auf Facebook posten

Eine weitere Möglichkeit, Leads durch den von Ihrem Unternehmen produzierten Content zu gewinnen, ist es, die bereits am meisten Leads generierenden Blogposts auf Facebook zu teilen. Das Thema und der Titel des Beitrags werden Ihre Community faszinieren, was Interessenten dazu veranlasst, darauf zu klicken. In diesem Post werden Letztere auch auf den zum Inhalt des Blogposts passenden CTA stossen, welcher eine Lösung zu einem Problem oder weitere spannende Informationen zu einem ähnlichen Thema anbietet. Einer unserer erfolgreichsten Blogposts dieses Jahres ist 10 Tools für ein erfolgreiches Content Marketing. Frischen Sie solche Beiträge etwas auf, ersetzen Sie alte Statistiken, ergänzen Sie gewisse Fakten und schon ist er wieder «shareable»!

3. Wettbewerb lancieren oder Give-aways vergeben

Die Leute lieben Wettbewerbe und Give-Aways. Wenn das Ziel Ihres Wettbewerbs ist, Leads zu gewinnen, dann kreieren Sie einen Facebook-Post (natürlich nebst all den anderen Social Media-Kanälen) mit einem attraktiven Bild oder Video, kombiniert mit klarer, einfacher Sprache und einen Link zur Wettbewerbsseite, auf der Interessenten ein Formular ausfüllen können. Anbei ein Beispiel von V-Zug, bei dessen Wettbewerb es darum geht, einen Geschirrspüler zu gewinnen.

4. Videos nutzen, um kostenlose Offers zu promoten

Aufgrund des stetig zunehmenden Contents auf der Plattform hat Facebook seinen Algorithmus verändert. Dadurch sank die organische Reichweite von «normalen» Posts um rund 50%. Ausgenommen davon sind Videos. Demzufolge haben Videobeiträge eine 135% grössere Reichweite als Fotobeiträge. Wollen Sie auf Facebook Leads gewinnen, dann ist es zwingend nötig, Ihre leadgenerierenden Angebote auch in themenverwandten Videos anzupreisen. Denken Sie daran, nebst einem CTA in Textform, welcher in der Videobeschreibung eingebettet werden kann, auch einen CTA ins Video einzubetten, am Anfang oder sicher am Ende des Videos. Siehe unten unser Video zur Kundengewinnung mit Inbound Marketing, welches für das kostenlose E-Book «30 Tipps für mehr Leads» wirbt.

5. Zielgerichtete Werbung schalten

Etwas sehr Praktisches, das Facebook für Ihr Unternehmen tun kann, ist, die Reichweite für Ihr Business zu erhöhen, um neue potenzielle Interessenten anzusprechen. Dies ist möglich durch die ausgefeilten Targeting-Optionen, mit deren Hilfe Werbung aufgrund von Kriterien wie Ort, Alter, Geschlecht und Interessen (alle Angaben, welche von der jeweiligen Zielgruppe auf Facebook gemacht werden) gezielt geschaltet werden kann. Erfahren Sie hier mehr über das Erstellen von Werbeanzeigen auf Facebook.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Ideen für die Lead-Generierung auf Facebook nützlich sind. Denken Sie jedoch daran, dass sich Facebook und seine Algorithmen stets ändern und dass sich gewisse Strategien für bestimmte Zielgruppen besser eignen als andere. Viel Erfolg!

E-Book herunterladen

2015_Cover_30_Tipps_fr_mehr_Leads.png