Wie Sie erfolgreich(er) Inbound Marketing Ziele setzen

Jasmin Zihlmann on 05.06.2019 09:00:00
Jasmin Zihlmann

Sind Sie Mitglied in einem Fitnessclub, haben Sie sich bestimmt aus einem guten Grund für ein Jahresabo entschieden. Vielleicht wollen Sie abnehmen, Stress abbauen, neue Freunde treffen, sich für einen Wettkampf vorbereiten oder ganz einfach fitter werden. Was auch immer ihre Motivation war, Sie haben sich ein Ziel gesteckt, das Sie antreibt. Wir zeigen Ihnen wie Sie das auch für Ihr Business tun können.

Ganz ähnlich vorangehendem Beispiel gilt es, auch im Inbound Marketing Ziele zu setzen, um die Motivation Ihrer Mitarbeitenden von Anfang an zu gewinnen. Ausserdem fördern gemeinsame Ziele den Zusammenhalt im Team und steigern wesentlich die Effizienz, da jeder Mitarbeitende auf dem neusten Stand ist. Klare Ziele helfen auch bei der Ausarbeitung einer Unternehmensstrategie und dienen schliesslich zur Messung und Erzielung von Erfolg. Nachfolgend zeigen wir Ihnen anhand von vier Schritten, wie Sie für Ihr Business effektive Ziele setzen.

 

Jetzt das E-Book "Die Grundlagen des Content Marketings" kostenlos herunterladen und sofort profitieren!

 

Zielsetzungsprozess in 4 Schritten

1. Evaluieren Sie Ihre Ausgangslage

Damit Sie wissen, wohin Ihre Reise gehen soll, müssen Sie zuerst Ihre Ausgangslage kennen. Befragen Sie dazu Manager von unterschiedlichen Abteilungen, worin diese die Geschäfts-, Umsatz- und Marketingziele des Unternehmens sehen. So können Sie Übereinstimmungen und Unterschiede feststellen und die Ziele entsprechend anpassen und vor allem einheitlich kommunizieren. Ein mögliches Geschäftsziel wäre z.B. die Erschliessung eines neuen Markts, rund 2 Mio. CHF Umsatz pro Monat als Umsatzziel und als Marketingziel z.B. 100 neue Besucher auf der Website. Evaluieren Sie alle vorhandenen Daten, z.B. über welche Kanäle (organisch, Social Media,E-Mail etc.) die meisten Nutzer auf Ihre Website gelangen aber auch die Anzahl an Leads, Conversions und neuen Kunden pro Monat. Nutzen Sie dazu Analysetools wie Hubspot oder Google Analytics. Überlegen Sie sich auch welche Marketingaktivitäten am meisten Zeit beanspruchen und ob sich der Aufwand entsprechend auszahlt.

2. Führen Sie einen Workshop zur Zielsetzung durch

Haben Sie nun alle nötigen Informationen und Daten gesammelt, gilt es, diese zusammenzutragen und allfällige Diskrepanzen bzgl. der Auffassung der unterschiedlichen Ziele aufzudecken. Teilen Sie Ihre Resultate während eines Workshops mit, in welchem sowohl die Verantwortlichen des Marketing- & und des Sales-Teams beteiligt sind. Diskutieren Sie allfällige Diskrepanzen aber auch Übereinstimmungen und präsentieren Sie Ihre Daten. Durch die verschiedenen Inputs und Diskussionen über analytische Fakten und persönliche Auffassungen wird das Setzen der Ziele klar vereinfacht.

3. Setzen Sie SMART Ziele

Bestimmt sind Sie als hervorragender Marketer mit der SMART-Zielsetzung (Spezifisch, Messbar, Ansprechend, Realistisch, Terminiert) vertraut. Da Theorie jedoch nicht immer so einfach in die Praxis umsetzbar ist, werden wir das nachfolgend anhand von Beispielen vertiefen. Beachten Sie ebenfalls, dass Sie sich über- sowie untergeordnete bzw. kurz-, mittel- und langfristige Ziele stecken. Bringen Sie die Verantwortlichen der einzelnen Abteilungen dazu, die gemeinsam gesetzten Ziele zu unterschreiben, kann das die Leistungsfähigkeit steigern und eine gesunde Portion Druck ausüben.

Spezifisch

Umso spezifischere Ziele Sie setzen, desto klarere Vorstellungen haben Sie davon, was Sie genau erreichen möchten. Dazu können Ihnen folgende Fragen helfen:

- Wer arbeitet dafür, das Ziel zu erreichen?
- Was möchten Sie erreichen?
- In welcher Abteilung Ihres Unternehmens ist das Ziel angesiedelt?
- Wie viel Zeit steht für die Erreichung des Ziels zur Verfügung?
- Wie viele/welche Ressourcen benötigen Sie für die Erreichung des Ziels?
- Worin besteht für Sie der Profit, wenn das Ziel erreicht wird?

Messbar

Umso spezifischer das Ziel, desto einfacher ist es messbar. Messbare Ziele sind z.B:

- Umsatz von XY CHF im nächsten Jahr oder Monat
- Erhöhung des Traffics auf Ihrer Website um XY %
- Steigerung der Seitenaufrufen oder Inbound Links auf XY

Solch quantitative Daten müssen regelmässig verfolgt und analysiert werden, um das Aufwand-Ertragsverhältnis abzuschätzen.

Attraktiv


Setzen Sie sich Ziele, welche gleichzeitig attraktiv, aber auch realistisch sind. Haben Sie z.B. im letzten halben Jahr 12% mehr Abonnenten für Ihren Blog gewonnen, ist ein Ziel, welches die Steigerung der Abonnentenzahlen um 16%-18% vorsieht, herausfordernd und doch realistisch. Für Zielsetzungen dieser Art ist ein genaues und analytisches Verständnis Ihrer Analyseergebnisse von grosser Bedeutung.

Relevant

Relevante Ziele müssen einerseits mit der Mission Ihres Business übereinstimmen und gleichzeitig zeitlich in das allgemeine Unternehmensgeschehen passen. Verzeichnen Sie z.B. im letzten Quartal erfahrungsgemäss immer ein hohes Gewinnwachstum, dann ist es wohl am passendsten, genau in diesem Quartal zu versuchen, den Umsatz zu erhöhen.

Terminiert

Setzen Sie sich unbedingt einen zeitlichen Rahmen für die Erreichung Ihrer Ziele. So bleiben Sie stets am Ball und verlieren den Fokus nicht. Versuchen Sie, mithilfe der neusten Zahlen aus Ihrer Analyse, herausfordernde und doch erreichbare Ziele in einer gewissen Zeitspanne zu erreichen.

 

4. Ziele überprüfen

Die gesetzten Ziele für Ihr Inbound Marketing Business sollten regelmässig überprüft, ausgewertet und auf dem neusten Stand gehalten werden. So können Sie herausfinden, ob und welche Ziele erreicht wurden und wo Optimierungen stattfinden müssen. Besprechen Sie die Ergebnisse z.B. in monatlichen Meetings mit den Verantwortlichen der jeweiligen Abteilungen, um deren Inputs zu erhalten und um gemeinsam neue oder optimierte Ziele zu erarbeiten. So können Sie mit vereinten Kräften in eine vielversprechende Zukunft steuern.

Genau wie Sie wollen wir nur das Beste für Ihr Business. Es hat sich gezeigt, dass eine mangelnde oder fehlende Strategie oft für Rückschläge verantwortlich ist. Mit der Formulierung von SMART Zielen müssen Sie gezwungenermassen diejenigen Fragen beantworten, welche notwendig sind, um eine erfolgreiche Strategie zu kreieren. Die Bestimmung relevanter Ziele ist der erste Schritt in Richtung Erfolg.

 

Cover_ContentMarketing

E-Book herunterladen