Die digitale Dreifaltigkeit des Blogs

Roger Meili on 02.02.17 14:55
Roger Meili
Verbreite Gutes!

Alle sagen Ihnen, Sie sollen auf Content Marekting setzen und endlich einen Blog starten? Genau das sagen wir unseren Kunden auch. Und nun sagen wir Ihnen, wieso das so ist. 

51333172_m.jpg


«Wieso sollen wir einen Blog machen?» fragen uns manchmal Kunden. Zu Beginn war mir diese Frage so fremd, ich wusste keine Antwort darauf. Content Marketing und Inbound Markting im Speziellen benötigen einfach einen Blog, wollte ich jeweils antworten. Aber etwas nur zu machen, damit es gemacht ist, entspricht eigentlich nicht meiner Überzeugung. Und deshalb hintersann ich mich. 

Die drei Wirkungen des Blogs

Content Marketing lebt von sogenannten Inhalten. Das geschriebene Wort ist wichtig – ganz klar. Es hilft mit Wissen, Bräuche und noch vieles mehr zu überliefern. Von einer Generation zur nächsten. Wir beziehen auch in einer sehr digitalen und bildgewaltigen Welt noch immer einen Grossteil der Informationen über Texte. Das war mir klar. Wieso aber muss dieser Text in Form eines Blogs in die Welt hinausgetragen werden? 

Lange hintersinnen musste ich mich nicht. Als ich in aller Ruhe an meinem Schreibtisch sass und nochmals genau überlegte, welche Aufgaben mit diesem Blogbeitrag ausgelöst werden, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Denn ein Blogbeitrag hat nicht nur eine Aufgabe sonder gleich mehrere:

  • Wissensvermittlung
  • Weiterentwicklung von Kontakten
  • Verbesserung der Suchergebnisse

Vielseitig und wirksam

Auch wenn man vielleicht denkt, dass man unbedingt Social-Media-Kampangnen einsetzen muss, AdWords schalten will oder Videos drehen könnte: Keines dieser Mittel ist so vielseitig und effektiv wie ein Blogbeitrag. Fast nicht zu glauben, oder? Aber mit der Dreifach-Wirkung eines Blogposts können die Suchergebnisse gleich mehrmals verbessert werden.

  1. Die Keywords im Blogpost zeigen den Suchmaschinen, dass man sich in einem Thema auskennt und sprechen einem eine gewisse "Autorität" zu
  2. Mit der Verteilung des Blogposts über Social Media werden sogenannte "Social Signals" befeuert, die ebenfalls wieder Autoritäts-Punkte einschenken
  3. Mit der Verteilugn der Blogposts über den Newsletter steigt der Traffic auf der Website. Und viel besuchte Websites helfen wiederum den Suchresultaten

Wenn Sie zudem interessante und hilfreiche Blogposts schreiben, kann es gut sein, dass auf Sie verwiesen wird. Das wiederum gibt Back- und Referenz-Links, was wiederum positiv gewertet wird.

In der Zwischenzeit erkläre ich allen unseren Kunden gerne, wieso heute jede Website über einen Blog verfügen sollte:

  1. Wissensvermittlung
  2. Suchmaschinenoptimierung
  3. Customer Journey

Im Gegensatz zu altbekannten Marktingmethoden ist Content Marketing eher ruhig und zurückhaltend. Die Grundidee ist, dass Menschen heute sehr gezielt nach Informationen suchen und Content Marketing ihnen genau die Informationen liefert, die sie zu diesem Zeitpunkt benötigen. Den eher "aufdringlichen" Weg lässt man aber nicht ganz weg sondern bedient ihn mit Newslettern und Beiträgen auf den sozialen Medien – ohne dabei aufdringlich zu wirken. 

Weiter Informationen zu den Grundlagen des Content Maketing finden Sie hier:

eBook herunterladen "Grundlagen Content Marketing"

Natürlich stehen wir aber auch gerne für Sie zur Verfügung, falls Fragen auftauchen.

Besuchen Sie die Pearl Technology Webseite