Back to School: Mit diesen fünf Content Marketing Hacks gelingt der Schulstart bestimmt

Jasmin Zihlmann on 22.08.2018 10:15:00
Jasmin Zihlmann

Es ist wieder so weit: der Startschuss für das neue Schuljahr ist gefallen. Auch wenn für die meisten die Schulzeit schon ein Weilchen zurückliegen mag – ganz ausgelernt hat man nie. Passend zum Schulanfang liefern wir fünf nützliche Content Marketing Hacks, die sich mit der frisch getankten Ferien-Energie spielend leicht umsetzen lassen.

Back to School mit diesen 5 nützlichen Content Marketing Hacks

#1 Auf Social Selling setzen

Sie haben Content-Marketing verstanden und wissen, wie wichtig das regelmässige Erstellen und Teilen von relevanten Inhalten in den sozialen Medien für Ihr Unternehmen ist. Oft sind aber die eigenen Communities auf den Plattformen noch zu klein (unter 500 Kontakte), um den Multiplikationseffekt der Kanäle richtig zu nutzen und die Inhalte einer grösseren Zielgruppe zugänglich zu machen. Gerade in der Aufbauphase kann Social Selling enorm helfen, diesen Prozess zu beschleunigen.

Social Selling ist eine Methode, bei der Sie in sozialen Netzwerken, wie LinkedIn, Xing oder ähnlichen Plattformen gezielt nach Interessenten suchen, sich mit diesen vernetzen und dann über Interaktionen eine Beziehung aufbauen. Durch die erweiterte Community steigert sich die Visibilität Ihrer Inhalte und es gelingt Ihnen, sich mit Ihrer Expertise als Vorreiter zu positionieren und neue Leads und schliesslich Kunden zu generieren.

Erfahren Sie mehr über Social Selling in unserem
ultimativen Social Selling Guide!

#2 Macht der Emotionen nutzen

Sei es die «Share a coke»-Kampagne oder die alljährlichen Weihnachtsspots von Migros und Coop. Durch Inhalte vermittelte Emotionen beeinflussen einen Kaufentscheid massiv und können Interessenten zum nächsten Schritt in der Customer Journey verhelfen oder sie dazu veranlassen, sich mit einer Marke zu verbinden.

Um mehr emotionales Engagement in Ihrer Content Marketing Strategie zu erzeugen, müssen Sie sich überlegen, wen Sie mit Ihren Inhalten ansprechen möchten, wie die Charakteristika dieser Zielgruppe in Bezug auf emotionale Themen aussehen und welches Content-Format sie am meisten anspricht. Gerade Artikel, gespickt mit aussagekräftigen Bildern, Infografiken oder Videos, haben ein grosses Potenzial, Emotionen zu wecken und so bei der Zielgruppe im Gedächtnis haften zu bleiben.

#3 Potenzial von E-Mail-Marketing (wieder) erkennen

Das Versenden von E-Mails ist eine sehr wichtige Komponente im Content Marketing und ermöglicht Unternehmen, sehr persönliche und genau auf die Zielgruppe abgestimmte Mails zu verfassen und so eine Beziehung zu Ihren Leads aufzubauen und sie auf der Customer Journey zu begleiten.

Marketers haben sich leider über die letzten Jahre hinweg alle Mühe gegeben, dessen Ruf zu zerstören. Auch die neue EU Datenschutz-Grundverordnung macht es künftig für Unternehmen schwieriger, persönliche Daten wie E-Mail-Adressen zu nutzen. Lesen Sie in unserem Blogbeitrag welche Punkte Sie beachten sollten, wenn Sie E-Mail-Marketing als sehr machtvolles Tool weiterhin einsetzen.

Perfektionieren Sie Ihr E-Mail-Marketing 
mit unserem kostenlosen E-Book

#4 Kundendaten richtig nutzen

“Make new friends, but keep the old. One is silver, the other gold.” Übertragen auf den Geschäftsalltag bedeutet das Sprichwort, dass das Pflegen und Aufrechterhalten von bereits bestehenden Kundenbeziehungen lohnenswert und bei weitem einfacher und ressourcensparender ist, als neue Kunden zu akquirieren.

Bis vor Kurzem war die Pflege dieser Kundendaten mehr als nur mühsam und kostspielig zugleich. Durch die zunehmende Digitalisierung und der daraus hervorgegangenen Methode des Inbound Marketing lässt sich mit den richtigen Tools eine persönliche Beziehung zum Kunden herstellen. Die Marketing Automation Lösung der All-in-one Inbound Marketing Software HubSpot bietet eine kostengünstige und effiziente Methode, mit der Sie die ganze Marktbearbeitung im Griff haben.

Testen Sie HubSpot 30 Tage lang kostenlos! 

#5 Zum Content Marketing Allrounder werden

Die Rolle des Content Marketers entwickelt sich zunehmend zum Content Marketing Allrounder. Firmen sollten in Zukunft eine viel breitere Content-Strategie und einen Media Publishing Approach verfolgen.

Nach Angaben des Content Marketing Institute verwenden erfolgreiche Unternehmen im Durchschnitt acht Content- Taktiken auf unterschiedlichen Medien und Kanälen. Dies ist in erster Linie Social Media Content (83%), gefolgt von Blogs (80%), E-Mail-Newslettern (77%), In-Person-Events (68%), E-Books/White Papers (65%), Videos (60%), Infografiken (58%) und Webinars (58%). Um im Kampf um die Aufmerksamkeit zu bestehen, werden dem Content Team also einige Fähigkeiten mehr als eine gute Schreibe abverlangt.

Tauschen Sie sich mit Experten aus, vernetzen Sie sich und lernen Sie dazu – ganz nach dem Motto «Back to School». Probieren Sie einige der oben beschriebenen Tipps aus, analysieren und verbessern Sie und scheuen Sie nicht davor zurück, auch einmal Fehler zu machen – denn daraus entstehen oft die besten Ideen. Viel Erfolg!

 

Lernen Sie die Grundlagen des Content Marketing
mit unserem kostenlosen E-Book